Unsere Notstromaggregate

Bei einem Ausfall des öffentlichen Stromnetzes droht eine weit reichende Einschränkung der Handlungsfähigkeit. Abhilfe schafft eine verlässliche Notstromversorgung.

Zu unserer Produktpalette zählen  Notstromaggregate mit einer Leistung von bis zu 1000 kW. Notstromaggregate finden überall dort Anwendung, wo eine lückenlose, unabhängige Stromversorgung von großer Bedeutung ist. Auch in den Ausführungen mit Schallschutzhaube oder Containerbauweise.

Unser Angebot reicht von der Beratung über den Bau, bis zur Lieferung, Montage und Wartung.

Durch eine fachmännisch, auf Ihre Erfordernisse abgestimmte, Planung bei der Lieferung und Installation wird eine Funktions- und Betriebssicherheit Ihrer vollautomatischen Netzersatzanlage garantiert, die alle Notwendigkeiten für die Zu- und Abluftführung, Raumbe- und -entlüftung, gegebenenfalls Schalldämmung, Kraftstoffbevorratung und vieles andere mehr berücksichtigt. Um den erforderlichen Energiebedarf für die Notstromversorgung ermitteln zu können, sind sämtliche stromabhängige Infrastruktureinrichtungen und Arbeitsmittel zu bestimmen, die zumindest zur Aufrechterhaltung der so genannten geschäftskritischen Prozesse notwendig sind. Diese Planung und Berechnungen können wir für Sie ausführen.
Unsere Netzersatzanlagen bestehen i. d. R. aus Generatoren, die von Dieselmotoren angetrieben werden.  Hauptsächlich werden Motoren der Firma MAN und Deutz verwendet,  Generatoren werden von Leroy Somer verbaut.

Die Wärmeabfuhr erfolgt über Notkühleinrichtungen, kann aber jedoch in Heizsysteme eingespeist werden.
Die Betriebsdauer der NEA ist abhängig von der Kraftstoffversorgung und den Wartungsintervallen.
Die Steuerung und Regelung der Notstromaggregate wird über das Automatisierungssystem Simatic S7 realisiert.

Zum Einsatz kommt eine Siemens Simatic SPS. Als Mess- und Erfassungsgerät wird das Multifunktionsmessgeräte SENTRON PAC 3200 verwendet. Dies ermöglicht die  Erfassung und Überwachung von bis zu 50 Messgrößen, wie Spannungen, Ströme, Leistungen, Elektrische Arbeit, Frequenz, ….
Über eine Profibus- Schnittstelle können Daten an eine übergeordnete Steuerung weitergeleitet und verarbeitet werden.

Durch den von uns entwickelten Dual-Fuel-Controller (siehe News) haben wir beweisen können, dass wir auch in der Notstromversorgung speziellen Anforderungen gerecht werden können.